Firmengeschichte

1960

Gründung der Einzelfirma durch Wyss Othmar

1961

Bau der ersten Scheune Neuenschwander Netschbühlschwand

1963

Firmen-Eintrag im Handelsregister

1965

Wyss Othmar besteht die Maurermeisterprüfung

1969

Kauf des ersten Hydraulikbaggers

1973

Neubau der Werkstatt und der Büroräume im Schächlihubel

1980

Eröffnung der Kiesgrube Dieboldsbach

1983

  • Bau des Werkhofes Bubenei, Schüpbach
  • Baumeisterprüfung durch Wyss Martin

1985

  • Umwandlung der Einzelfirma in die O. Wyss AG, Eggiwil
  • 25-jähriges Jubiläum der Firma O. Wyss AG
  • Übergabe der operativen Leitung von Wyss Othmar an Wyss Martin

1990

30-jähriges Jubiläum der Firma O. Wyss AG

1992

  • Bau der Huetgrabenbrücke, Eriz
  • Übernahme der Firma Stucki Werner, Röthenbach

1994

Bau der Lehnkonstruktion Eriz, 110 m lang

1997

  • Bau der Alterswohnungen, Eggiwil
  • Kauf Areal Sägerei Wälti, Schüpbach

1998

Umbau der Sägerei Wälti in die neue Schachthalle

1999

  • Zusammenarbeitsvertrag CREABETON (Schachtbereich)
  • 16. April: Einweihung der Schachthalle, Schüpbach
  • Kauf des Heidbühlhogers mit 13 Baulandparzellen
  • Zertifizierung der Schachtabteilung nach ISO Norm 9001

2000

  • Übernahme des Personals und des Inventars der Eggiwiler Hoch- und Tiefbauunternehmung Wüst AG
  • Internetauftritt www.wyssbau.ch

2001

Gründung der Dorfmühle-Zentrum Eggiwil AG

2002

Beginn mit der Dorfmühle-Zentrums-Überbauung

2004

Bezug Büro am Postplatz in Eggiwil

2005

Zertifizierung der ganzen Unternehmung nach ISO Norm 9001/2000

2006

Martin Wyss wird in den Zentralvorstand des schweizerischen Baumeisterverbandes gewählt

2009

Bau der zweiten Etappe des Dorfmühle-Zentrums

2010

  • 50-jähriges Jubiläum der Firma O. Wyss AG 
  • Eröffnung Inertstoffdeponie Dieboldsbach
  • Erweiterung der Produktions-Schachthalle Schüpbach
  • Einführung des WYSS-Perfect Systems

2013

Firmengründer Othmar Wyss stirbt im Alter von 85 Jahren

2014

Die Geschäftsleitung wird verstärkt durch Kurt Wyss, Theo Wyss und Christoph Hofer

2015

Der 50’000 Wyss Betonschacht wird verkauft

2017

Übernahme GL durch Nachfolger